Wetterbilder am Kreuz
Familiengottesdienst am Erntedankfest
(07. Oktober 2018)

Im Festzug geleiteten Musikkapelle, Fahnensektionen, Trachtenverein und die Verwaltungen  Pfarrer Martin Weber mit Ministranten zur vollbesetzten Gotteshaus. Im Familiengottesdienst schmücken Schüler das am Altar aufgestellte Kreuz mit gemalten Wetterbilder, die auch die verschiedenen Situationen in den Familien symbolisieren. Das Wetter muss auf dem Feld und in den Familien stimmen, damit die Ernte und auch das Zusammenleben in den Familien gedeihen können. Es gilt Versöhnung in den Familien und in der Pfarrgemeinde einzuüben, dass die Zusammenarbeit gedeihen kann, so Pfarrer Weber in seiner Ansprache. Wir danken Gott und bitten ihn um Begleitung und Segen. Musikalisch wurde der Gottesdienst mit Neuen geistlichen Liedern und den „Opfenbacher Chorkids“ unter Leitung Erico Pintus gestaltet.

Die Bäuerinnen haben Minibrote gebacken, die sie am Ende des Gottesdienst an die Gottesdienstbesucher gegen eine Spende für das Kath. Landvolk verteilten. Mit diesen Spenden werden Projekte im Senegal und Rumänien unterstützt. Mit Musik zog der Festzug zum St. Anna-Haus, wo die Kath. Landjugendbewegung zum Frühschoppen einlud.

Bilder: PG Heimenkirch