Weihbischof Florian Wörner feiert mit den Mitgliedern der Anna-Bruderschaft

Weihbischof feierte mit den Mitglieder der St.-Annabruderschaft ihr 500 jähriges Bestehen und segnete mit der neuen Segensmonstranz mit der Reliquie der Hl. Anna Schäffer die Mitglieder der St.-Annabruderschaft. Er gratulierte und betonte in seiner Predigt, dass eine Bruderschaft eine Gebets- und Dienstgemeinschaft ist . Es ist der Dienst des Gebetes der Menschen für die Anliegen der Menschen und der Welt. Die Hl. Anna als Oma von Jesus ist eine Vermittlerin zwischen den Generationen und eine Fürsprecherin für die Weitergabe des Glaubens.

Es ist  richtig, dass wir für die Ziele des Klimaschutz kämpfen, wie es „fridays for future“ macht. Wir Christen sollten uns mit dem gleichen Mut für die Weitergabe des Glaubens einsetzen, in dem wir auf Gottes Wort hören, dann erhöht sich der Grundwasserspiegel des Glaubens und es bräuchte uns nicht bange sein um die Klimaschutzziele.

Es konzelebierten auch der Ortspfarrer Martin Weber, Dekan Martin Straub und Kaplan Manoj Kuriakose mit Weihbischof Florian Wörner. Organist Michael Spiegel und der Gesangverein Opfenbach begleiteten den Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus Opfenbach. Nach dem Gottesdienst konnte sich die Mitgliedschaft bei einem Stehempfang des Pfarrgemeinderates mit dem Weihbischof austauschen, was regen Zuspruch fand.

Bilder: Gebhard Straub