Zum Fest des heiligen Nikolaus, dem Patroziniumsfest der Pfarrei Opfenbach, hat Pfarrer Martin Weber sich bei herausragenden Persönlichkeiten des vergangenen Jahres bedankt. Zum einen sprach er dem engagierten Pfarrbüchereiteam sein Kompliment aus, da die Bücherei durch ihren außerordentlichen Einsatz weiter das silberne Büchereisiegel tragen darf, 13 von 15 Kriterien werden in dieser kleinen Bücherei erfüllt. Dank wurde der Gemeinde Opfenbach ausgesprochen, die nach Übernahme der Friedhofsverwaltung, einen Teil der Friedhofsmauer aufwendig restauriert hat. Einen Gutschein für die Fahrt zu den Passionsspielen nach Oberammergau erhielt Frau Christa Meller, die nach 10 Jahren Mesnerdienst nur noch im Seniorenheim diese Aufgabe ausüben möchte. Pfarrer Weber machte in den Dankesworten deutlich, dass Frau Meller auch beim Neubau der Orgel vor 10 Jahren eine herausragende Rolle spielte, da sie den Orgelbauförderverein ins Leben rief, selber unzählige Spenden sammelte und das Bewusstsein für eine Pfeifenorgel schärfte.

Herr Gebhard Straub empfing denselben Gutschein, er war als Kirchenpfleger fast täglich auf der Baustelle bei der nun abgeschlossenen Innen- und Außenrenovierung der Pfarrkirche. Er organisierte die ehrenamtlichen Helfer, so dass 483 Stunden von 50 Personen zusammen kamen. Ganz besonders freute es Herrn Straub, dass sich 20 Jugendliche einspannen ließen und so zur Zukunft der Kirche vor Ort beitragen.